Seminar Homöopathische Hausapotheke
Seminar: „Homöopathische Hausapotheke für Hunde“ am Di. 22.11.2022

Kleine Helfer aus der homöopathischen Hausapotheke

 

Der Hund humpelt nach einem wilden spielerischen Gerangel oder Wettrenen mit seinem Hundekumpel, er hat Durchfall oder hat sich eine leichte Erkältung zugezogen? Nicht immer möchte oder muss man gleich mit „großen Geschützen“ auffahren. Oft kann man mit bewährten Hausmitteln aus der homöopathischen Hausapotheke akute Beschwerden lindern oder „Erste Hilfe“ leisten und so die kleinen alltäglichen Wehwehchen  schnell und unkompliziert in den Griff kriegen.

Lernen Sie die spannende Welt der homöopathischen Hausapotheke kennen.

  • Was versteht man unter „Homöopathie“?
  • Was kann sie leisten und was nicht?
  • Was ist eigentlich mit den Potenzen D6, D12 oder C30 gemeint?
  • Was ist ein Komplexmittel?
  • Anwendungsgebiete und -beispiele für homöopathische kleine Helferlein
  • usw.

Die Tierheilpraktikerin GABI NASS wird zunächst eine Einführung in die theoretischen Grundlagen der Homöopathie geben. Sie wird verschiedene Einzelmittel und deren Einsatzmögloichkeiten vorstellen und natürlich Hinweise zu Potenzen und Dosierung erläutern.

Seminar „Homöopathische Hausapotheke für Hunde“

Dienstag, 22. November 2022
Von 19:00 – 20:30 h

 

Verbindliche Anmeldung im Laden oder per email.

Seminargebühr € 35,- (incl. Skript und praktischem Präsent)

Die Seminargebühr ist vorab zu bezahlen. Teilnehmerzahl mindestens 5, maximal 12 Personen

Anmeldungen unter : info@taunus-schnauzen.de 

🐕🐕🐕Um Stress für alle zu vermeiden, gönnen Sie Ihrem Vierbeiner  am Seminarabend einen gemütlichen Feierabend zuhause und bringen ihn nicht zur Veranstaltung mit. Vielen Dank. 🐕🐕🐕

Zu Ihrem und unserm Schutz bitte beachten:  Maskenpflicht

Gabi Nass und wir freuen uns auf Sie !

 

Wichtiger Hinweis: eine homöopathische Hausapotheke ersetzt im Zweifel nicht den Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker!  Bitte suchen Sie umgehend professionelle Hilfe auf,  wenn:

  • die Beschwerden heftig sind
  • Ihr Hund Fieber hat
  • Ihr Hund apathisch ist und sein Allgemeinbefinden schlecht ist
  • sich trotz homöopathischer Ersthilfe die Symptome nicht verbessern
  • Ihr Hund wegen chronischer Erkrankungen Medikamente bekommt
  • Sie unsicher sind, was Ihren Hund plagt, besprechen Sie sich unbedingt mit Ihrem THP oder Tierarzt!
Scroll to Top